Der Werdohler SPD Ortsverein hat der Werdohler Tafel eine neue Kaffeemaschine gespendet. Bereits die Vorgängermaschine wurde von dem Ortsverein gespendet, aber diese war nun zwölf Jahre alt und funktionierte nicht mehr so richtig.  Nach Aussage des Leiters der Tafel Jörg Wonneberger ist während den Ausgabetagen frisch gebrühter Kaffee immer der Renner. Dazu wird auch immer etwas Kuchen gereicht.

Die Werdohler SPD war gerne bereit  den Wunsch der Tafel nach einer neuen funktionierenden Kaffeemaschine wieder nachzukommen.

Die neue Kaffeemaschine wurde nun durch den SPD Vorsitzenden Udo Böhme und dem Ratsherrn Andreas Späinghaus der gleichzeitig auch Vorsitzender des Sozialausschusses an dem Leiter der Tafel Jörg Wonneberger übergeben.

Bild: SV – Bild Volker Griese  (v. l Andreas Späinghaus, Udo Böhme und Jörg Wonneberger)

Beitrag erstellt in