Nach mehr als einem Jahr Umbau des ehemaligen Bürgerhaussaal, wurde dort nun eine moderne Rettungswache untergebracht.

Die Werdohler SPD Ratsfraktion nutze nun die Gelegenheit sich ein Bild davon zu machen, wie der Umbau geglückt ist und wie die Retter untergebracht sind.  Insgesamt rund 780 000 Euro hat der Märkische Kreis dafür investiert: Nach Ansicht der Werdohler SPD ist man froh, dass viel Geld in die Hand genommen wurde um diesen Standort zu stärken. Diese Rettungswache ist für Werdohl insgesamt eine gute Sache, insbesondere auch durch die räumliche Nähe zum Krankenhaus.

Während des Besuchs in der Rettungswache ist von Seiten des SPD die Frage gestellt worden, ob mit dem geplanten Bau des neuen  Feuerwehrgerätehauses und dem Auszug der Feuerwehr auch Interesse an zusätzlichen Räumen besteht?

Der Leiter der Werdohler Rettungswache Ralf Wengenroth war dem nicht abgeneigt und könnte sich das durchaus vorstellen.

Auf alle Fälle ist die SPD Idee ein Gedanke den man zur gegebenen Zeit ernsthaft prüfen sollte. Handelt es sich hierbei doch um eine weitere Stärkung der Rettungskräfte in Werdohl, die allen Bürgerinnen und Bürgern zu Gute kommt.

Bild: SV-Bild –  Herr Volker Griese –

Beitrag erstellt in